Breadcrumbs

Sexspielzeug kann helfen

Selbst guter Sex benötigt ab und an ein bisschen Würze.

Selbst guter Sex benötigt ab und an ein bisschen Würze. Manche Paare haben die Idee, dass Sexspielzeuge die Aufregung ins Schlafzimmer zurückbringen könnten. Einige Gründe sprechen dafür, sie auszuprobieren, obwohl manche glauben, dass Sexspielzeug ihre Grenzen sprengt.

Studien aus den Vereinigten Staaten haben gezeigt, dass die meisten Frauen dort Sexspielzeug ausprobiert haben. Des Weiteren sind die Frauen, welche damit Erfahrung gemacht haben, zufriedener mit ihrem Sexleben, als diejenigen, denen diese Erfahrung fehlt.[1] Auch fällt es einigen Frauen (und auch Männern) schwer, durch Sex allein zum Orgasmus zu kommen.[2].Gerade aber die Möglichkeit eines noch intensiveren Höhepunkts macht Sexspielzeuge umso interessanter. Durch die Kombination von einem Spielzeug und körperlichen Berührungen kann das sexuelle Erleben auf ein höheres, aufregenderes Level angehoben werden. Man lernt sich selbst und den eigenen Körper zudem auf eine neue und sinnlichere Weise besser kennen. Deswegen haben wir eine Reihe von weiteren Gründen für Dich zusammengestellt, wie Dir Sexspielzeug helfen kann, Dein Sexleben zu verbessern und wie Offenheit diesem Thema gegenüber Dich und Deinen Partner als Paar zusammenschweisst. Und auch eure Fantasie anregt.

Die verschiedenen Arten von Sexspielzeugen

Es gibt unzählige Arten von Sexspielzeugen zu kaufen. Gerade für Erstnutzer kann das Ganze beängstigend sein. Mit ein bisschen Erfahrung jedoch wirst Du schnell herausfinden, was Dir gefällt. Solltest Du Deinem Partner sagen wollen, dass Du über das Verwenden von einem Sexspielzeug nachdenkst, versuche Dich in Deinen Partner hinein zu versetzen. Redet offen darüber und vielleicht helfen Dir die unten stehenden Punkte dabei, einige Ideen zusammen zu tragen.

  • Sexspielzeug gibt es in verschiedenen Varianten, mit unterschiedlichen Grössen, Materialien und Formen. Sie sind dafür gemacht, unterschiedliche Bereiche auf verschiedene Weisen zu stimulieren.
  • Es gibt unter anderem Vibratoren mit unterschiedlichen Einstellungen der Vibrationsstärke. Manche haben Rillen und Ausbeulungen, sodass die richtigen Stellen berührt werden. Manchmal wird auch beides benutzt.
  • Zudem gibt es auch speziell für den Sex entworfenes Sexspielzeug, wie z.B. Dildos und Vibrationsringe.
  • Seidenkrawatten und Handschellen können ebenfalls angewendet werden, allerdings sollten sich die Partner hier abwechseln.
  • Das Empfinden und Vergnügen kann durch den Einsatz von Gleit- und Stimulationsgel in Verbindung mit Sexspielzeugen deutlich gesteigert werden.


Um das perfekte Spielzeug für sich zu finden, muss man einige ausprobieren. Das Erweitern der persönlichen Grenzen kann für Dich und Deinen Partner zu gutem Sex führen.

Sexspielzeug in die Beziehung bringen

Sobald Du herausgefunden hast, welches Spielzeug welche Wirkung bei Dir hat, wirst Du es vielleicht auch zusammen mit Deinem Partner benutzen wollen. Diesen Schritt gemeinsam zu gehen, kann sehr erregend sein und bringt selbst in die längste Beziehung frischen Wind. Dafür sind vielleicht einige Gespräche mit dem Partner nötig. Sexspielzeuge sind manchmal selbst für die tolerantesten Menschen ein Tabu. Es kann sein, dass Du oder Dein Partner sich unwohl fühlt mit dem Gedanken, einen Gegenstand zu einem eurer intimsten Momente hinzuzufügen. Wichtig ist es, nichts zu tun, ohne zuvor mit Deinem Partner darüber zu reden. Auch solltest Du die Grenzen Deines Partners respektieren, selbst wenn Deine Vorlieben anfangs darunter leiden.

Manche benutzen Spielzeug daher nur alleine. Das Herumexperimentieren kann jedoch auch zu purem Spass werden, wenn Ihr es zusammen macht. Ihr werdet schnell feststellen, dass die Diskussion über Bedürfnisse und Fantasien eine Offenheit schafft, die euer Sexleben bereichert.


[1] Debby Herbenick, et al Prevalence and Characteristics of Vibrator Use by Women in the United States: Results from a Nationally Representative Study. The Journal of Sexual Medicine 6(7):1857–1866.

[2] Shere Hite. The Hite Report: On Female Sexuality. Pandora: 1976